Bilanzanalyse leicht gemacht

vom 1. Juli 2024 bis 5. Juli 2024

Beschreibung

Das »Gesamtkunstwerk« Jahresabschluss erscheint vielen Beschäftigten und auch ihrer Interessenvertretung zwar interessant und wichtig, aber das unübersichtliche
»Zahlenmaterial« bleibt oft undurchsichtig und interpretationsbedürftig. Das ist problematisch, weil für wirtschaftliche Entscheidungen die darin enthaltenen Kennziffern wichtig sind. Arbeitnehmer* innen und ihre gewählten Vertreter*innen sollten mit BIlanzen umgehen und die darin enthaltenen INfos verstehen können, wenn sie ihre Interessen gegenüber dem Unternehmen wahren wollen.
Das Seminar hilft, einen Jahresabschluss und damit die wirtschaftliche Verfassung des Unternehmens besser einzuschätzen und – insbesondere für Mitglieder des Betriebsrats und des Wirtschaftsausschusses- die Erläuterungen des Jahresabschlusses durch das Unternehmen nach § 108 (5) BetrVG fundiert und kritisch zu hinterfragen. Und es unterstützt Mitglieder des Aufsichtsrats bei ihrer Aufgabe, den Jahres abschluss nach § 171 AktG zu prüfen.

Themen im Seminar

* Informationsrechte und Kontrollpflichten der Arbeitnehmervertretungen zum Jahresabschluss
* Grundlagen des externen Rechnungswesens: Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
* Unternehmensziele und Nutzung von Bilanzierungsspielräumen
* Lagebericht und Prüfbericht
* Strukturierung der Bilanz- und der GuV-Positionen
* Bildung von Bilanz- und Erfolgskennziffern
* Vorstellung und Erprobung des betriebswirtschaftlichen Informationssystems BIWIN der IG Metall

Seminarnummer
BS02724
Freistellung
Bildungsurlaubsgesetz | § 179,4 SGB IX | § 37,6 BetrVG
Zielgruppe
Vertrauensleute, Betriebsräte
Kontakt für Rückfragen